Leads mit einem Klick exportieren


Generierte Leads einfach exportieren

LeadHound sichert Ihre Daten ab, schnürt Datenpakete, die Sie selbst zusammensetzen können und so auf Ihren Rechner exportieren können. Mit den exportierten Daten können Sie sofort mit der Nachbearbeitung des Kundenkontakts beginnen.

Auf lange Sicht betrachtet sparen Sie viel Zeit und Papier bei der Konktaktaufnahme und dadurch wird eine schnellere Abwicklung der Datenübertragung ermöglicht. Erhöhen Sie somit die Chance, beim Kunden einen guten Eindruck zu hinterlassen und ein Neugeschäft schneller an Land zu ziehen.

ZUR KONTAKTANFRAGE

Exportmöglichkeiten

1. Möglichkeit - Export via Mail

Die erste Möglichkeit, die generierten Leads zu exportieren, ist es, in der die eben generierete Zip-Datei direkt an per E-Mail zu versenden. 

Hierzu benötigen Sie nur lediglich ein eingerichtetes E-Mail-Konto auf Ihrem iPad, welches Ihnen erlaubt E-Mail zu versenden (Voraussetzung: aktive Internetverbindung). So können Sie in nur wenigen Minuten die eben generierten Leads z.B. ins Backoffice versenden, wo diese direkt weiterverarbeitet werden können.


2. Möglichkeit - Export via WebSync

Die zweite Möglichkeit, die generierten Leads zu exportieren, ist es, in der LeadHound App über den Reiter "WebSync" in den Einstellungen zu gehen.

Hierzu benötigen Sie nur ein zweites Gerät, welches einen Browser öffnen kann und sich im selben Netzwerk wie das iPad befindet. Auf diesem Webspace werden Sie sowohl Uploads als auch Downloads der generierten Leads vornehmen können.


3. Möglichkeit - Export über iTunes

Die dritte Möglichkeit, einen Fragebogen in LeadHound zu exportieren, ist die über iTunes. Dazu müssen Sie ledeglich Ihr iPad mit dem PC/Mac verbinden und das Gerät auswählen.

Unter dem Reiter "Apps" können Sie sowohl Datein auf das iPad importieren, als auch Datein vom iPad exportieren. Diese Variante ist vor allem von Vorteil, wenn gerade kein Netzwerk bereit steht.

ZUR KONTAKTANFRAGE



Jetzt kostenlos testen!